Spielsüchtige haben im Durchschnitt 41.000 Euro Schulden

Ist der große Gewinn ausgeblieben? Er bleibt immer aus. – © Dan Race – fotolia.com

Glücksspielsüchtige in Thüringen sind im Durchschnitt mit 41.000 Euro Schulden belastet. Experten der Fachstelle Glücksspielsucht in Thüringen gaben diese Zahl am gestrigen Mittwoch genannt. Demnach sei die Höhe der Schulden im Vergleich zum Vorjahr um sechs Prozent gestiegen.

Weitere Erkenntnisse der Fachstelle: Überwiegend Männer im Alter von 20 bis 39 Jahren sind von Glückspielsucht betroffen – davon spielen 75 Prozent an frei zugänglichen Geldspielautomaten. Betroffene Frauen würden meist aus eigener Motivation Beratungsstellen aufsuchen, Männer kämen dagegen hauptsächlich auf Vermittlung von Behörden in die Beratungen.

In Deutschland gibt es Schätzungen zufolge 240.000 Geldspielautomaten in 12.500 Spielhallen und Gaststätten.