Unsere Ausstellung im Rathaus Bremen

bremer-rathaus

Nun haben wir den ersten großen öffentlichen Auftritt hinter uns. Die 14. Bremer Selbsthilfetage sind vorbei und sie waren ein voller Erfolg. Es gab viele tolle, positive Gespräche und ein großes Interesse an unserer Thematik. Leider ist es aktueller denn je. Wir sprachen mit betroffenen Spielern wie auch mit  Angehörigen, aber darüber hinaus auch mit anderen Gruppen und öffentlichen Medien wie z.B. RTL, Radio Bremen, Vertreter von Betriebsräten, Sozialwerk der Polizei, AA und das Papageienhaus.

Wie Ihr seht, ist es wichtig, dass wir Flagge zeigen und uns nicht verstecken. Es gibt viele, die sich für die Thematik interessieren und noch weitere Betroffene, die uns oder andere Gruppen brauchen. Wir sind die positiven Beispiele für die Spieler und geben ihnen dadurch Mut und Kraft, um es auch zu schaffen, und den Angehörigen gibt es ein wenig Hoffnung.

Persönlich möchte ich mich noch bei Frau Boidol vom SHG-Netz bedanken, dass Sie es noch für uns möglich gemacht hat, daran teilzunehmen.

Vielen Dank!
Das war Spitze!
In diesem Sinne wünsche ich uns allen eine spielfreie Zeit.
Gruß
Thomas

PS: Einen neuen Beitrag vom Norddeutschen Rundfunk zum Aktionstag gegen           Glücksspielsucht am Mittwoch den, 25.09.2013 findet Ihr über den Link:

http://www.ndr.de/regional/hamburg/gluecksspiel245.html

Foto: Marcus Schwan / Flickr (CC BY 2.0)