ZDF zeigt Film über Glücksspielsucht

Heute Abend, 23 Uhr, ZDF

„2006 wurde die Spielverordnung novelliert – und am Ende entstanden Bedingungen, die vor allem den Herstellern von Spielautomaten Nutzen brachten und zu einer rasanten Umsatzsteigerung verhalfen. So haben sich die Einnahmen seit der Marktöffnung 2006 fast verdoppelt – auf insgesamt 4,14 Milliarden Euro 2011. Im Klartext: 4,14 Milliarden Euro, die die Spieler an die Branche verloren haben. Der Skandal dabei: Ein großer Teil dieses Geldes, so Experten, stamme von süchtigen, von kranken Menschen.“

http://zoom.zdf.de/ZDF/zdfportal/web/ZDF.de/ZDFzoom/2942346/25380888/3df4f9/Nichts-geht-mehr.html