Zocken auf dem iPhone

Verlieren geht auf dem iPhone leicht.

 

Unter der Überschrift Mobil Zocken – bald auch um Geld schafft es Spiegelonline heute tatsächlich, den Eindruck zu erwecken, dass es bisher keine Möglichkeit gab, mit dem iPhone um Geld zu zocken.

In der kommenden Woche wird eine App in iTunes an den Start gehen, mit deren Hilfe der Spieler im Internet mobil viel echtes Geld verlieren darf: „Big Fish Casino“ wird sie heißen. Sie stammt aus den USA und geht den Umweg über Großbritannien, weil dort die Gesetze nicht so streng sind wie in God’s own country. Die Firma vertreibt schon andere Casino Games in iTunes, unter anderem beworben mit dem Satz „das beste soziale Kasino-Spiel auf dem App Store!“ –   In Deutschland wird diese App nicht auf den Markt kommen – jedenfalls nicht in der Form, denn es gilt hier der Glücksspielstaatsvertrag. Dieser Vertrag gilt zwischen allen 16 Bundesländern und hat das Ziel, Spielsucht zu bekämpfen. Das Glücksspiel im Netz – auch mobil – ist durch diesen Vertrag verboten. Daher wird für deutschsprachige User die Geldvernichtungsapp nicht erhältlich sein. Aber auch das ist natürlich zu umgehen. Das Geschäft mit den Süchtigen ist zu verlockend.